Page 9 - DBS Lehrgangsplan 2020
P. 9

 Informationen für Teilnehmer*innen
  Gültigkeit der Lizenz
Die Gültigkeit der Lizenz beginnt mit dem Datum der Ausstellung. Dabei beträgt die Gültigkeitsdauer maximal vier bzw. im Be- reich der Inneren Medizin maximal zwei Jahre. Die jeweilige Gültigkeit ist auf der ausgestellten Lizenz aufgeführt.
Verlängerung der Lizenz
Innerhalb der Gültigkeitsdauer von vier bzw. zwei Jahren (Profil Innere Medizin) ist der Nachweis einer Fortbildung mit mindes- tens 15 Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung beim zuständigen Landes- oder Fachverband einzureichen. Die Lizenzen können nur dann verlängert werden, wenn zudem die Tätigkeit/Mitgliedschaft in einem Mitgliedsverein des DBS nachgewiesen wird. Es gelten folgende Regelungen bei Überschreiten der Gültigkeitsdauer:
Regelung für Lizenzen mit einer Gültigkeitsdauer von vier Jahren:
Fortbildung im ersten Jahr nach Ablauf der Gültigkeit: Die Gültigkeitsdauer wird mit Nachweis einer oder mehrerer Fortbil- dungsveranstaltungen mit mindestens 15 LE um die vorgeschriebene Gültigkeitsdauer abzüglich eines Jahres verlängert. Fortbildung im zweiten und dritten Jahr nach Ablauf der Gültigkeit: Die Gültigkeitsdauer wird mit Nachweis einer oder mehrerer Fortbildungsveranstaltungen mit mindestens 30 LE um die vorgeschriebene Gültigkeitsdauer abzüglich von zwei bzw. drei Jahren verlängert.
Überschreitung der Gültigkeit um mehr als drei Jahre: Bei einer Überschreitung der Gültigkeitsdauer um mehr als drei Jahre verliert die Lizenz ihre Gültigkeit und die gesamte Ausbildung muss wiederholt werden.
Sonderregelung für Lizenzen „Innere Medizin“ mit einer Gültigkeitsdauer von zwei Jahren:
Fortbildung in den ersten drei Monaten nach Ablauf der Gültigkeit: Die Gültigkeitsdauer der Lizenz wird mit Nachweis einer Fortbildungsveranstaltung mit mindestens 15 Lerneinheiten um die vorgeschriebene Gültigkeitsdauer abzüglich eines Jahres verlängert.
Fortbildung ab dem vierten Monat bis zum Ende des zweiten Jahres nach Ablauf der Gültigkeit: Die Gültigkeitsdauer der Lizenz wird nach Nachweis einer Fortbildungsveranstaltung mit mindestens 30 Lerneinheiten um die vorgeschriebene Gültigkeitsdauer. Überschreiten der Gültigkeitsdauer von mehr als zwei Jahren: Beim Überschreiten der Gültigkeitsdauer von mehr als 2 Jahren verliert die Lizenz ihre Gültigkeit und die gesamte Ausbildung muss wiederholt werden.
Anerkennung von Fortbildungen für die Lizenzverlängerung
Alle im DBS-Lehrgangsplan veröffentlichten Fortbildungen werden bundesweit zur Lizenzverlängerung anerkannt. Mit der Verlän- gerung der Gültigkeitsdauer für eine Lizenzstufe werden die unteren Lizenzstufen für ihre Gültigkeitsdauer ebenfalls verlängert. Dies gilt auch für höhere Lizenzstufen. Zur Verlängerung der Lizenz „Übungsleiter/in B Sport in der Rehabilitation Innere Medizin“ wird eine Fortbildung mit dem Thema „Reanimation in Herzsportgruppen“ mit vier Lerneinheiten empfohlen. Bei Interesse an externen Fortbildungen sollte vorab mit dem zuständigen Landes- oder Fachverband abgestimmt werden, ob die externe Fort- bildung zur Lizenzverlängerung anerkannt werden kann.
Versicherungsschutz
Für die Teilnehmer*innen, die einem Mitgliedsverein im DBS angehören, besteht eine Haftungs- und Unfallversicherung auf Grundlage der Versicherungsverträge der Landessportbünde für Vereinsmitglieder. Für externe Teilnehmer*innen besteht keine Haftungs- und Unfallversicherung.
Bildungsurlaub
Bildungsurlaub ist eine besondere Form des Urlaubes, der der beruflichen oder politischen Weiterbildung dient. Die Bundes- länder verabschieden hierzu eigene Landesgesetze, die den Arbeitnehmer*innen einen Anspruch auf Gewährung von Bildungs- urlaub geben. Bildungsurlaub wird nicht in allen Bundesländern anerkannt. Weitere Informationen rund um das Thema Bildungs- urlaub finden Sie auf der Internetseite des jeweiligen Lehrgangsanbieters.
Lizenzen im Rehabilitationssport
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ein*e Übungsleiter*in ohne eine gültige Übungsleiterlizenz keine anerkannte Re- habilitationssportgruppe leiten darf und somit eine Abrechnung mit den Kostenträgern nicht möglich ist. Die gültigen Lizenzen sind zudem Voraussetzung für die öffentliche Bezuschussung der Tätigkeit in den Sportvereinen und Abteilungen. Die Lizenzen sind im gesamten Bereich des DOSB gültig.
Bezahlung des Lehrganges
Für die fristgerechte Bezahlung des Lehrganges ist der*die Teilnehmer*in verantwortlich. Bei nicht fristgerechter Zahlung behal- ten sich die Landes- und Fachverbände das Recht vor, den Teilnahmeplatz an eine andere Person zu vergeben.
   7
   DBS












































































   7   8   9   10   11