Page 98 - DBS Lehrgangsplan 2020
P. 98

 Fortbildungen – Niedersachsen
   Demenz und Sport
 LG-NR.
 Termin / Ort
  LE
 Teilnahmegebühr (€)
  NDS-KSB
2/42/11573
 07.03.20 Ochtersum, SV Ochtersum e.V.
   8
  30,-
   Inhalte: Die Ursachen für Alzheimererkrankung und vaskuläre Demenz sind vielfältig. Durch die Alterspyramide steigt der Zahl der Betroffenen ständig. Eine der wichtigsten prophylaktischen Maßnahme ist die Bewegung, moderate, stabilisierende Übungen und Gleichgewichtstraining stehen hier im Vordergrund. Ursachen und Folgen der Demenz. Was ist ein Alzheimer und was sind vaskuläre Demenzen. Kognitive Einschränkungen bei einer Demenz und der Umgang damit. Maßnahmen, die eine Demenz im frühen Stadium zum Stillstand oder teilweise rückgängig machen können. Die richtige Ernährung bei einer Demenz. Wichtige Sportarten bei einer Demenzerkrankung. Leitung: Martja Andringa
   Moderates Krafttraining für Rückschlagspiele im Herzsport
 LG-NR.
 Termin / Ort
  LE
 Teilnahmegebühr (€)
  NDS-KSB
2/33/12364
 18.04.20 N.N.
   8
  30,-
   Leitung: Beate Kamp
   Der Stoffwechsel und unser Wohlbefinden
 LG-NR.
 Termin / Ort
  LE
 Teilnahmegebühr (€)
  NDS-KSB
2/26/12367
 09.05.20 N.N.
   8
  30,-
   Leitung: Beate Kamp
   Sport und Demenz
 LG-NR.
 Termin / Ort
  LE
 Teilnahmegebühr (€)
  NDS-KSB
2\38\11713
 20.06.20 Lastrup
   8
  30,-
   Inhalte: Die Ursachen für Alzheimererkrankungen und vaskuläre Demenz sind vielfältig. Durch den demografi- schen Wandel steigt die Zahl der Betroffenen weiter an. Es werden in dieser Fortbildung folgende Inhalte thema- tisiert: Was ist ein Alzheimer und was sind vaskuläre Demenzen? Ursachen und Folgen der Demenz; Kognitive Einschränkungen der Demenz und deren Umgang damit; Präventive Maßnahmen; Richtige Ernährung bei Demenz; Sinnvolle Sportarten bei Demenzerkrankung; Praxis: moderate und stabilisierende Übungen.
Leitung: Martje Andringa
   Osteoporose und Arthrose - Welche Bewegungsangebote passen?
 LG-NR.
 Termin / Ort
  LE
 Teilnahmegebühr (€)
  NDS-KSB
2\38\11757
 20.09.20 Lastrup
   8
  30,-
   Inhalte: Schwerpunkte sowie die Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Krankheitsbilder werden heraus- gearbeitet. Der aktuelle Stand und neue Erkenntnisse zu speziellen Bewegungsangeboten werden vermittelt.
Es werden methodische Reihen zur Koordination (u. a. Sturzprophylaxe, Gangschule) vorgestellt und gezielte Übungsprogramme zur Gelenkbeweglichkeit und Bewegungssicherheit in der Rehasportstunde und im Alltag ausprobiert. Die ÜbungsleiterInnen vertiefen zudem ihre Handlungskompetenz in Hinblick auf die Förderung über- geordneter und individueller Rehabilitationsziele.
Leitung: Beate Pelz
      96
  






































   96   97   98   99   100